Sonntag, 26. April 2015

Abwasserverrohrung Teil 1

Nun ist ja bereits einiges an Zeit vergangen und ich dachte ich schreibe mal wieder etwas über den aktuellen Fortschritt.

Die Heizung steht nun endlich auf dem Podest ... kein leichter Akt sage ich euch.
Zusammen wiegen die beiden Teile gut 350/400 kg und sind extrem unhandlich.



Dann haben wir uns an die Abwasserverrohrung begeben.
Um einen Überblick zu bekommen, was uns Allkauf bzw. GS da so alles geliefert hat, haben wir alles mal auf dem Tisch ausgebreitet und sortiert.



Und dann ging es los!





Danach im OG das Geberit Vorwandelement und die Abwasserverrohrung zusammengebaut:



 Abwasser für unseren Doppelwaschtisch:


Im Bereich der Abzweigung Badewanne/Dusche wurde es etwas kniffelig.
Bei 1cm Gefälle pro Meter und einer Entfernung von ca. 2,5m zwischen Deckendurchbruch und Badewanne war sofort klar, dass die Installation wie von GS vorgegeben nicht funktionieren würde.

Kurzes Telefonat mit GS - Fazit: "Ja, das stimmt ... so geht es nicht ... Hm ... ja da müssen Sie sich etwas einfallen lassen" ...

Geplant wurde die beiden Abzweige nach dem Deckendurchbruch übereinander einzubauen, was aber bei 6cm Rohrduchmesser bedeuten würde, dass ich am Badewannenanschluss bei ca. 9cm + anstehenden Bogen bin. Bei 83mm Fußbodenaufbau vor Estrich eine ziemlich knappe Kiste.
Weiterhin wäre dann der Ablauf für die bodengleich Dusche auf einer Höhe von ca. 14cm (Oberkante) was bei einem Gesamtaufbau (Fertigfußboden) von 16,5cm deutlich zu hoch wäre.

Also mussten wir die Verzweigung mit einem 45° Abzweig lösen und komplett in der Zwischendecke versenken!



Dann müssen ja noch zwei Dachentlüftungen eingebaut werden. Die Erste ist eingebaut:


Von innen verklebt, von außen auf der Unterspannbahn natürlich noch mit Tropfrinne drüber (wie bei den Dachfenstern).


Dann schön an die Dampfsperrfolie anarbeiten:







Montag, 13. April 2015

Bullauge am Treppenaustritt

Heute hatten wir uns mal dem Bullauge im OG angenommen.

Ich hatte ja bereits unser Vorhaben in diesem Post angekündigt, nun wurde es vollendet.

- Wand vorbereitet und einseitig beplankt.
- Glasscheibe beidseitig geschützt mit Schaumstoffklebeband eingesetzt
- Restliche Beplankung fertiggestellt

Die inneren Rundungen werde ich dann später mit eine flexiblen Gipskartonplatte auskleiden.

 





Sonntag, 12. April 2015

Vorbereitungen Heizung - Podest, Leitungen etc.

Nachdem wir ja jetzt die Wanddurchführungen montiert haben, ging es an die Vorbereitungen für´s Aufstellen der Heizung.

Dazu musste alles verspachtelt und grundiert werden:



Dann ging es mit dem Streichen los:



Heizungsleitungen haben wir gemäß Anleitung gelegt.
2x NYM 5x4mm²
1x NYM 5x2,5mm²

Dazu noch 1x  NYM 3x1,5mm², KNX Bus und Netzwerkkabel da ich gelesen habe, dass es für unsere Anlage ein Steuerungsmodul über Netzwerk/Ethernet gibt was dann natürlich auch Strom braucht.

Dann noch schnell das Podest gestrichen und die Heizung kann aufgestellt werden.



Samstag, 11. April 2015

Einbau der Tecalor Wanddurchführung AWG 315

So heute haben wir uns mal an die Montage der Tecalor Wanddurchführung gemacht.

Bis jetzt hatten wir den Bereich im Rigips ausgespart. Im Beipack zur Wanddurchführung ist eine detaillierte Montageanleitung enthalten welche die einzelnen Schritte recht gut erklärt.


Wir haben dann die Folie vorsichtig aufgeschnitten und die Maße der Öffnung mit dem Laser auf die Innenfläche der Auswand übertragen. Dann an allen 4 Ecken ein Loch gebohrt, da ein Arbeiten mit der Stichsäge von Innen nicht möglich ist.



Dann von Außen den Putz + Armierung und von Innen die Fermcellplatte durchtrennt. Danach den Block vorsichtig rausgeschlagen.


Als nächsten Schritt die Wanddurchführung eingebaut und eingeschäumt.



 
 Im Anschluss von Innen die Folie wieder sauber verklebt und abgedichtet. Rigips-Deckel drauf und fertig!




Nun musste noch von Außen das Gegenstück + Gitter montiert werden.
Dazu wird die überstehende Dämmung abgeschnitten, das Gegenstück eingeschoben und mit Blechschrauben fixiert. Von Außen muss es mit Silikon abgedichtet werden.





Zu guter Letzt musste noch das Gitter montiert werden und wir haben von Innen mit den Sprachtelarbeiten begonnen.



Alles in allem hat die Montage aber gut einen halben Tag in Anpruch genommen.

Sonntag, 5. April 2015

Bitumen Hohlkehle und Verklebung der Folie am Boden

Da wir nun bald unsere Heizung auf das Podest stellen wollen, mussten vorher einige Vorbereitungen getätigt werden, da die Stellen später sonst schwer zugänglich sind.

Gemäß Allkauf Ausbauanleitung gehört es ja zu den Eigenleistungen an allen Wänden im EG von Innen eine Bitumen Hohlkehle aufzubringen. Dieses haben wir heute mal gemacht.

Kosten für den 2K Bitumen Dickbeschichtung ca. 45€ pro 30kg.
Für das EG haben wir ca. 3 Eimer verbraten ...

So sieht das ganze dann aus ...




Als die Masse dann getrocknet war haben wir den Folienkleber aufgebracht. Geliefert wurde bei uns Gerband Fortax® 6400 Klebedichtung ... auch genannt "Schlumpfpaste" wegen der blauen Farbe.

Diese soll in Schlangenartigen ca. 6-8mm dicken Wülsten aufgetragen werden.



Nach kurzer Antrocknungszeit wird dann die Folie drauf gelegt und leicht angedrückt.
Danach noch mit Klebeband fixieren und abdichten damit kein Staub und Dreck mehr darunter kommt.