Montag, 8. September 2014

Allkauf Bemusterung - Erfahrungen

Die Bemusterung


Der Tag der Tage war gekommen, es stand die Bemusterung unseres Hauses im Bemusterungszentrum in Heinsberg an. Da wir nur ca. 1,5 Stunden von Heinsberg entfernt wohnen, haben wir auf die im Preis enthaltene Übernachtung verzichtet. Bemustert wird bei Mobau Wirtz.

Vorweg hatten wir uns natürlich schon Gedanken über unsere Ausstattung gemacht und da wir ja bereits beim Tag der offenen Tür im Allkauf Bemusterungszentrum waren, wussten wir in etwa was uns erwartet.

Man macht sich ja meistens so eine Liste, was man gerne haben möchte und recherchiert Preise im Internet. Beim Architektengespräch wurden ja bereits einige Dinge festgelegt, nur das Thema Treppe wurde in die Bemusterung verlagert.

Um 08:00 Uhr ging es los.


Wir wurden von unserem Berater in Empfang genommen und haben als erstes die Daten welche beim Architektengespräch festgelegt wurden abgeglichen.

Danach ging es dann durch die verschiedenen Themen: Badausstattung, Fliesen, Laminat, Elektro usw.
Für jedes Gebiet haben wir ausreichend Zeit bekommen um uns umzuschauen.
Der Berater stand uns jeder Zeit zur Seite wenn wir Fragen hatten.

Die Dusche und Sanitärartikel haben wir bis auf die freistehende Wellnessbadewanne alle ausgemustert.


Das Elektropaket haben auch ausgemustert, da wir eh ein komplettes Bussystem auf KNX Basis verlegen wollen. 

Bei den Türen haben wir aufgemustert und uns für den folgenden Türentyp entschieden:
 

...mit folgender Drückerganitur:


 Und im Badezimmer eine Glastür ähnlich der abgebildeten nur mit anderem Streifendesign (analog zur Holztür):


Beim Thema Fliesen und Laminat sind wir nicht fündig geworden. Alternativen wären wohl laut dem Berater bestellbar, allerdings könnten wir sie uns dann nur im Katalog anschauen und auch Preise müssten erst angefragt werden. Ggf. müsste man dann noch mal nach Heinsberg kommen bzw. vieles am Telefon oder per Mail klären. Daher wurde auch das von uns ausgemustert.

Bei den Fensterbänken haben wir aufgemustert und uns für eine aus Stein entschieden:


Das Türmodell wurde ja bereits beim Architekten festgelegt und konnte noch mal in echt begutachtet werden:


Thema Treppe: Ja, was soll ich schreiben ... uns gefiel die Standardtreppe nicht und laut unserem Berater kann man diese auch nicht ausmustern. Wir folgten seiner Empfehlung, bei Allkauf die zuständige Firma für die Treppe in Erfahrung zu bringen und dort direkt eine Um- bzw. Aufbemusterung zu besprechen.

Tapeten und Farben haben wir auch ausgemustert weil wir es nicht mehr zeitgemäß finden.

Nachdem wir alles ausgesucht und größtenteils ausgemustert hatten, wurden alle Entscheidungen schriftlich von Hand auf Papier fixiert und das ganze dann in die Prüfung gegeben. In dieser Zeit haben wir uns auf den Weg in die Innenstadt von Heinsberg gemacht um Mittag zu essen.

Unterm Strich!


Nach ca. 1,5h waren wir wieder zurück und hatten ein Preisschild:
Die Aufmusterungen in Summe haben ca. 2500€ in Anspruch genommen.
Unterm Strich ein Guthaben von ca. 6500€.

Danach haben wir alle Unterlagen geprüft und unterschrieben.
Es gab noch das obligatorische IPad und eine Essensvergütung, da wir ja nicht übernachtet haben.

Unser Fazit


Alles in allem waren wir nach ca. 8 Stunden wieder auf dem Heimweg!

Was kann man zur Allkauf Bemusterung aus unserer Sicht sagen: Die angebotene Palette der ausgestellten Inneneinrichtung (Fliesen, Sanitär, Türen etc.) entspricht nach unserer Wahrnehmung einem guten Standard, in Teilen auch mal einem gehobenen Standard. Teilweise ist es nicht mehr ganz so zeitgemäß.

Beispielsweise ist die Fliesenauswahl sehr umfangreich, bietet aber keine Formate die über das heutzutage normale Maß von 60x30cm hinausgehen an. Auch keine Fliesen wie Glasfliesen oder Fliesen in Betonoptik.

Die Wellnessdusche kann sich sicherlich sehen lassen, dafür wird es bei Waschbecken und Toilette schon nach wirklich "normalem Standard" Aufpreispflichtig. Sanitär von Herstellern wie Villeroy & Boch oder Laufen etc. wurde uns nicht angeboten. Auch ausgefallene Modelle als Aufsatzwaschtisch z.B. mit Schlitzablauf waren nicht ausgestellt.

Beim Laminat gab es zu unserem Zeitpunkt nur genau einen Hersteller/Fabrikat und Typ zur Auswahl, welcher preislich im Standard enthalten war. Dieser erschien uns aber in der Qualität und im Erscheinungsbild eher als "zu billig". Alle anderen Laminate und auch Pakette waren Aufpreispflichtig und unserer Meinung nach leicht überteuert gegenüber Baumarkt- oder Internet.

Bei den Türmodellen hingegen deckt Allkauf/Mobau einen modernen gehobeneren Standard ab.
Ob Glastür, normale Holztüren mit 4-fach oder 2-fach Sicke, innenliegende und außenliegende Scharniere ist alles ausgestellt und zu moderaten Mehrpreisen zu erhalten. Auch die im Standard enthaltene Tür ist recht solide. Gleiches gilt für Haustüren, auch hier gibt es etliche im Standard enthaltene wirklich schöne Modelle.

Absolutes Manko ist unserer Meinung nach die Treppe. Hier gab es (zu unserer Zeit) nur ein Modell in zwei Ausführungen. Eine Auf- oder Umbemusterung war vor Ort nicht möglich.

Zum Thema Dachpfannen noch ein Hinweis: Bei Mobau wurde nur die Standardpfanne in diversen Farben ausgestellt. Tonziegel, Flachziegel oder eine andere Farbe müssten bereits beim Architektengespräch fix ausgewählt werden (weil steht dann im Bauantrag) und können uns dann auch im Bemusterungszentrum nicht gezeigt werden.

Insgesamt war es eine lockere Atmosphäre inkl. kostenloser Getränke und einem fairen und kompetentem Berater, der nicht versucht hat und etwas höherpreisiges aufzuschwatzen.



Freitag, 5. September 2014

Baugenehmigung


Es ist vollbracht -> Die Baugenehmigung ist da !!!

Allerdings gibt es noch ein bisschen was zu tun für uns.

Bevor wir beginnen dürfen, muss das Grundstück über den Kampfmittelräumungsdienst auf Kriegsspuren und Überreste von Bomben sondiert werden ... hoffen wir mal nicht das die fündig werden :-)